23.12
2010

Ein Frühstück bei adventlicher Stimmung

Abgeschickt von Carina am 23. Dezember 2010 @ 21:43
Kommentare deaktiviert für Ein Frühstück bei adventlicher Stimmung

Schon morgens den Adventtag mit einem festliche Frühstück genießen!

Wir läuten diese besinnlichen Tage vor Weihnachten richtig stimmungsvoll ein!
Die Frühstückstische wurden alle glanzvoll dekoriert und bei der Auswahl der Frühstücks-  Zutaten und Speisen haben wir uns besondere Mühe gegeben.

Unser liebevoll zubereitetes Frühstücks-Verwöhn-Buffet wurde mit Weihnachtsstollen, Tiroler Zelten (Die Tiroler Bauern haben vor hunderten von Jahren mit dem Tiroler Zelten ein Powerbrot gebacken um durch die kalte Jahreszeit zu kommen.),  einer Adventmarmelade und einem tollen Adventmüsli mit Dörrzwetschken, Rosinen, Äpfel, Nüsse und Honig erweitert. Ausgesuchte Lebensmittel wie Lachs, Kaviar, Krabben und Räucherfisch durften auch nicht fehlen.

Eine weihnachtliche Dekoration sorgte für das richtige Ambiente und rundet das Frühstück ab: Kerzen, einige kleine Weihnachtskugeln,  sowie Tannenzweige, die ihren typischen stimmungsvollen Duft verströmt haben.

Ein tolles Adventfrühstück im Chesa Monte

Adventfrühstück im Chesa Monte

Rezept für den Weihnachtsstollen:

Zutaten:
* 500 g Mehl (glatt)
* 1 Packung Trockengerm (oder 40g frische Germ)
* 50 g Zucker (Feinkristall)
* 150 ml Milch (lauwarm)
* 2 Dotter
* 180 g Butter (geschmolzen)
* 2 cl Rum (60%)
* 1 Prise Salz
* 1 Packung Vanillezucker
* Zitronenschale (frisch gerieben oder Zitronenschalenpulver)
* 1 Prise Zimt
* 1 Prise Kardamon
* 70 g Aranzini (klein gehackt)
* 70 g Zitronat (klein gehackt)
* 150 g Rosinen (in Rum eingelegt)
* 40 g Mandelstifte

Zum Bestreichen:
* 100 g Butter (zerlassen)

Zum Bestreuen:
* 120 g Staubzucker
* 20 g Vanillezucker (Staubzucker und Vanillezucker fein vermischt)

Zubereitung:
Frischen Germ mit einer Prise Zucker in lauwarmer Milch auflösen (Trockengerm wird gleich mit dem Mehl vermischt) und ca. 10 Minuten gehen lassen. Mehl in eine Schüssel geben, Butter, Dotter, Milch-Germ-Gemisch, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Zimt, Kardamom, Salz und Rum dazugeben und zu einem festen Teig vermischen bzw. abschlagen.
Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 1/2 Stunde gehen lassen. In den aufgegangenen Teig Aranzini, Zitronat, eingelegte Rosinen und Mandelstifte einarbeiten und nochmals durchkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (in der Mitte etwas dünner halten als an den Seiten). Die dickeren Außenkanten zur Mitte hin einschlagen und mit dem Rollholz andrücken.
Auf ein vorbereitetes Backblech legen und nochmals an einem warmen Ort ca. 1/2 Stunde
aufgehen lassen. Im vorgeheizten Backrohr bei 150 bis 155 °C ungefähr 1 Stunde auf
Sicht backen. Noch heiß mehrmals mit zerlassener Butter bestreichen, mit vanilliertem
Staubzucker dick bestreuen und auskühlen lassen. In Klarsichtfolie einwickeln und
einige Tage reifen lassen. Um festzustellen, ob der Stollen durchgebacken ist, sticht
man das Gebäck mit einem dünnen Holz- oder Metallstäbchen in der Mitte an. Bleibt noch
Teig daran hängen, muss der Stollen weitergebacken werden. Geschmackliche Veränderungen
erzielen Sie, wenn Sie etwas Bittermandelöl in den Teig mengen oder andere getrocknete
Früchte wie Ananas, Marillen, Korinthen, Sultaninen oder Ingwer verwenden.

Sie können die Früchte auch weglassen und den Stollen stattdessen
mit folgender Mohnfülle füllen: 150 ml Milch mit 40 g Zucker aufkochen. 130 g gemahlenen
Mohn einrühren und 1/2 Stunde ziehen lassen. Den Teig rechteckig ausrollen, in die Mitte
die Mohnmasse einstreichen und zu einem Stollen formen.

Anstelle von Mohn kann auch eine dünne, länglich geformte Marzipanrolle als Fülle
verwendet werden.

Den Zucker zum Bestreuen zusätzlich mit Zimt mischen.