31.10
2013

Fisser Blochziehen 2014

Abgeschickt von Dagmar am 31. Oktober 2013 @ 16:10
Kommentare deaktiviert für Fisser Blochziehen 2014

Am 26.1.2014 ist es wieder soweit: Nahezu alle Fisser Männer machen sich auf, um den Blochbaum sicher durch das Dorf zu bringen. Damit das Blochziehen gelingen kann, wird noch im Herbst der Zirbenbaum gefällt.

Traditionell wird der Blochbaum von Mitgliedern des Blochbaum-Ausschusses und weiteren starken männlichen Helfern aus dem heimischen Wald geholt: Eine mächtige Zirbe muss es sein – entsteht daraus doch der bis zu 35 Meter lange Bloch, der am 26. Jänner vom Miasmann und dem Bären durch das Dorf gezogen wird. Bis zum 24. Jänner bleibt der Baum an einem geheimen Ort gelagert, bevor er auf den Schlitten gehoben wird, um am 26. Jänner geschmückt die „Hauptrolle“ beim Fisser Blochziehen zu übernehmen.

Das Fisser Blochziehen zählt wohl zu den originellsten Fasnachtsbräuchen im Alpenraum und ist eine der urigen Tiroler Fasnachten. Es ist ein Rest der Frühjahrs- und Fruchtbarkeitsfeste unserer vorchristlichen Ahnen und bietet ein begeisterndes Schauspiel nach überlieferten Ritualen, dessen Freiluftbühne der Dorfkern von Fiss im Tiroler Oberland ist.

Es ist ein faszinierendes Spiel der Farben und Masken, ein uriger Ausdruck der jahrhundertealten Auseinandersetzung mit den gewaltigen Kräften der Natur im Jahresablauf und ihre Auswirkungen auf das harte Leben der bäuerlichen Bevölkerung in den Tiroler Alpen.

2011 wurde das Fisser Blochziehen – http://www.blochziehen.at – in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO in Österreich aufgenommen.