21.09
2010

„Nebelwanderung“ zu den Spinnseen

Abgeschickt von Dagmar am 21. September 2010 @ 14:00
Kommentare deaktiviert für „Nebelwanderung“ zu den Spinnseen

Im Nebel

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den andern,
Jeder ist allein.
(Hermann Hesse)

Nebel beim Wandern ist nicht erwünscht, aber irgendwie gehört er zur Landschaft und der Natur dazu!

Die unerschrockenen Chesa Monte Wanderer auf dem Weg zu den Spinnseen

Die unerschrockenen Chesa Monte Wanderer auf dem Weg zu den Spinnseen

Wie die Eindrücke in unserem Wandertagebuch beweisen, waren unsere Gäste von dieser ungewöhnlichen Wanderung begeistert.

Trotz schlechten Wetters haben wir uns auf den Weg gemacht. Die Elemente Wasser, Luft und Nebel waren reichlich vorhanden. Die Schönheit der Landschaft konnten wir nur erahnen.

Das Taxi streikte – aber Dank Franz kamen wir durch – wenn auch auf dem Zahnfleisch 😉

Sooooo schön! Danke!

Es hat so viel Spaß gemacht. Wir haben dreckige Fahrräder und Hosen hinterlassen – aber ein Erlebnis, das wir nie missen möchen.

Chesa Monte Nebelwanderung

Chesa Monte Nebelwanderung