26.08
2010

Wanderung durch ein landschaftliches Naturjuwel

Abgeschickt von Dagmar am 26. August 2010 @ 20:24
Kommentare deaktiviert für Wanderung durch ein landschaftliches Naturjuwel

Heute führte unser Bergwanderführer Franz eine Wandergruppe ins Urgtal und zu den Spinnseen.

Der Spinnseeweg ist ein mehrfach ausgezeichneter, großartiger Bergweg in das einsame und unberührte Urgtal – ein landschaftliches Naturjuwel.

Das Urgtal ist eines der schönsten Hochgebirgstäler im Tiroler Oberland. Unzählige Bäche und Seen sowie eine große Anzahl an Tieren und Pflanzen prägen diese Hochgebirgslandschaft.

Mit Ausnahme einer traditionellen Alpwirtschaft und einzelnen Wanderwegen zeichnet sich dieses Kleindod mit seinen unzähligen unverbauten Bächen, Kleinseen, Feuchtgebieten, Quellmooren und den umliegenden imposanten Berggestalten dadurch aus, dass es bis heute von Seilbahnen, Skipisten, Straßen, Kraftwerken usw. freigehalten werden konnte.

Die begeisterten Wanderer vom Europa Wanderhotel Chesa Monte****

Die begeisterten Wanderer vom Europa Wanderhotel Chesa Monte****

Mit der Gondelbahn geht’s zum Fisser Joch. Der Weg führt über flache Grashänge und Steinblockfelder hinein in den Talgrund des Urgtales. Zu den Spinnseen geht es vom Talgrund etwas ansteigend den Bach entlang über Steinkare auf einen Geländerücken und kurz dahinter zum Oberen Spinnsee (2.450 m).

Herrlicher Blick auf die Spinnseen

Herrlicher Blick auf die Spinnseen

Über flache Almböden, dann etwas steiler abfallend wandert man zum Unteren Spinnsee und weiter steil hinunter zum Grund des Urgtales. Dem Bach entlang geht es flach zur Lader Urgalpe und vorbei am kleinen Urgsee zur Schöngampalm (1.878 m).

Auf dem Weg durchs Urgtal zur Schöngampalm

Auf dem Weg durchs Urgtal zur Schöngampalm