16.08
2011

Wanderung zur Lawensalm

Abgeschickt von Dagmar am 16. August 2011 @ 19:24
Kommentare deaktiviert für Wanderung zur Lawensalm

Als „Alm“ oder „Alpe“ bezeichnet man eine Weidefläche oberhalb der Baumgrenze. Diese Weiden bieten den Tieren (meist Jungvieh und Schafe) hervorragendes Futter, Auslauf und gute Luft (Faktoren, die auch die meisten Menschen zu schätzen wissen!)

Österreich – Land der Almen! Seit mehr als 3000 Jahren werden im Alpenraum Almen bewirtschaftet. Bereits die ersten Bewohner nutzten die über der Waldgrenze gelegenen freien Flächen für ihre Viehwirtschaft. Österreich nimmt bezüglich der Intensität der Almwirtschaft in Europa einen Spitzenplatz ein. Noch immer gibt es weit über 11.000 Almen, auf denen im Sommer rund eine halbe Million Stück Almvieh gehalten wird.

Unser Wanderführer Walter führte heute eine kleine Gruppe zur „Lader Alm“.

Unser Wanderführer Walter mit Herrn Lanzinger und dem Ehepaar Esser

Unser Wanderführer Walter mit Herrn Lanzinger und dem Ehepaar Esser

Mit dem kostenlosen SFL-Shuttle gings nach Serfaus, dem Ausgangspunkt der Almwanderung – dann mit der Gondelbahn zum Kölner Haus (1.965 m).

Bei herrlichem Sommerwetter führte Walter die Gruppe über den Trujensteig zur Lawensalm (1.907 m).  Dann erfolgte der Aufstieg über die so genannte „Stiege“ zur Böderhütte.  Durchs Lader Moos gings zur Scheid (2.429 m) und weiter zurück zum Lazid.