24.12
2012

Weihnachtsgrüße aus Fiss

Abgeschickt von Carina am 24. Dezember 2012 @ 16:13
Kommentare deaktiviert für Weihnachtsgrüße aus Fiss
Weihnachten 2012

Weihnachten 2012

… mein liebstes Weihnachtsmärchen,

das auch meine Enkelkinder lieben.

Worüber das Christkindl lächeln musste:

In jenen Tagen, bevor das Jesuskind zur Welt kam, wollte der Erzengel Gabriel mit seinen Gehilfen im Stall, der als Geburtsort bestimmt war, nach dem Rechten sehen, ihn sauber machen und all das kleine „Getier“ wie Spinnen und Mäuse entfernen. Aber auch Erzengel sind nicht unfehlbar und so übersah er einen Floh. Als das Jesuskind sauber und zurechtgemacht in der kleinen Krippe lag, war der Floh so angetan von dem süßen Baby, dass er dem Jesuskind ins Ohr schlüpfte. „Verzeih mir, liebes Jesuskind, dass ich bei dir untergeschlüpft bin“, flüsterte der Floh dem Jesuskind zu, „aber ich verschwinde jetzt gleich wieder“, sprach’s und hüpfte davon. Der Floh konnte jedoch nicht verhindern, dass er bei seinem Abflug das Kind kitzelte. Mutter Maria sah liebevoll auf ihr Kind, stupste ihren Mann Josefph an und flüsterte: „Schau mal, unser Kind lächelt schon!“

(nach Karl Heinrich Waggerl)

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie mit Ihren Kindern und Enkeln das Wunder der Weihnacht wieder entdecken und Zeit miteinander und füreinander haben.

Frohe Festtage und ein glückliches 2013!

Maria Winkler mit Familie und dem Chesa Monte Team